Schriftgrösse: Schrift verkleinern Schrift vergrössern Kontrast: Konstrast erhöhen Konstrast erhöhen

Zahlen, Daten, Fakten

  • In Österreich gibt es rund 850 Alten- und Pflegeheime Österreich mit über 75.000 Plätzen.
  • Davon sind etwas mehr als 400 öffentliche Einrichtungen. Knapp 450 Alten- und Pflegeheime haben private Träger, davon 79 konfessionelle.
  • Rund 30% der Alten- und Pflegeheime haben ein Qualitätsmanagement-System eingeführt und erfüllen damit eine der Anforderungen für die Zertifizierung nach dem NQZ.
  • In Österreich hat es im Rahmen des Nationalen Qualitätszertifikats seit 2008 bereits 85 Zertifizierungen von Alten- und Pflegeheimen gegeben, davon 34 Rezertifizierungen.
  • Im Regelbetrieb (seit 1.1.2013) wurden bisher 42 Zertifizierungen abgeschlossen, davon 21 Erstzertifizierungen, 14 erstmalige Rezertfizierungen und 7 Rezertifizierungen zum zweiten Mal. 
  • Gegenwärtig sind 43 Häuser bzw. Wohngemeinschaften mit dem Nationalen Qualitätszertifikat für Alten- und Pflegeheime in Österreich (NQZ) ausgezeichnet. Es handelt sich dabei um 15 Häuser mit öffentlichen Trägern, 15 Häuser und 2 Wohngemeinschaften mit konfessionellen Trägern, 10 Häuser mit privaten Trägern und 1 Haus mit einem privat/öffentlichen Träger (Stand 31.12.2016).
  • 8 weitere Zertifizierungen laufen derzeit (Stand 31.12.2016).
  • Eine Zertifizierung dauert - von der Erarbeitung der Einreichunterlagen durch das Haus bis zur Freigabe des Zertifizierungsergebnisses durch die NQZ-Zertifizierungseinrichtung - etwa 8 Monate.
  • 2012 wurde der entsprechend dem Bundes-Seniorengesetz ausgearbeitete Bundesplan für Seniorinnen und Senioren vom Bundesseniorenbeirat beschlossen und von Regierung und Nationalrat zur Kenntnis genommen. Ziel dieses Bundesplanes ist es, die Lebensqualität der älteren Menschen zu wahren bzw. zu verbessern. Eine der Empfehlungen des Bundesplanes ist die Einrichtung eines Nationalen Qualitätszertifikats für Alten- und Pflegeheime in Österreich (NQZ).