Schriftgrösse: Schrift verkleinern Schrift vergrössern Kontrast: Konstrast erhöhen Konstrast erhöhen

Das NQZ-Modell

In den 30 Qualitätsfeldern des NQZ-Modells stehen

  • die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner
  • die Arbeitsplatzqualität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • die Führung
  • das Umfeld und
  • die Einrichtung als lernende Organisation

im Mittelpunkt.

Qualitätsfelder und Ergebnisfelder des NQZ-Modells
1.Fokus Bewohner/innen2.Fokus Mitarbeiter/innen3.Fokus Führung4.Fokus Umfeld5.Fokus Lernende Organisation
1.1. Orientierung auf Biographie und Lebensstil 2.1. Führung und Partizipation 3.1. Unternehmens- politik 4.1. Angehörige und Besucher/innen 5.1. Verbesserungs- management
1.2. Autonomie 2.2. Kommunikation und Information 3.2. Qualität 4.2. Partner/innen und Behörden 5.2. Aus-, Fort- und Weiterbildung
1.3. Kommunikation 2.3. Zusammenarbeit 3.3. Organisation 4.3. Medien- und Öffentlichkeits- arbeit 5.3. Intergeneratives und interdisziplinäres Lernen
1.4. Heimeinzug 2.4. Anreiz und Motivation 3.4. Prozess- management        
1.5. Tagesstruktur und Heimleben 2.5. Einsatz der Mitarbeiter/innen 3.5. Finanzressourcen        
1.6. Pflege- und Betreuungsprozess 2.6. Arbeitszeit 3.6. Personal- management        
1.7. Medizinische und therapeutische Betreuung 2.7. Arbeitsplatz- gestaltung 3.7. Mitarbeiter/innen-führung        
1.8. Ortsveränderungen     3.8. Facility Management        
1.9. Sterbebegleitung und Abschied                

Alten- und Pflegeheime, die sich für das Nationale Qualitätszertifikat für Alten- und Pflegeheime in Österreich (NQZ) bewerben, müssen ihre Arbeitsprozesse und Ergebnisse in diesem Modell beschreiben.

Näheres zu den Qualitäs- und Ergebnisfeldern des NQZ-Modells