Jahreswunsch im SeneCura Sozialzentrum Pöchlarn

BewohnerInnen

Kurzbeschreibung

Im SeneCura Sozialzentrum Pöchlarn besteht für jede Bewohnerin und jeden Bewohner die Möglichkeit, einmal im Jahr einen besonderen Herzenswunsch erfüllt zu bekommen. Dieser Wunsch wird von der Bezugspflegeperson erhoben und meist vom Seniorinnen- und Senioren-Betreuungsteam im Laufe des Jahres umgesetzt. Erfüllte Wünsche sind beispielsweise der Besuch eines bestimmten Heurigen oder ein Ausflug in die lange nicht gesehene Heimat. Ein jüngerer Heimbewohner wünschte sich einen Abend in der Disco, wohin ihn einige Mitarbeiterinnen gerne begleiteten. Für einen Hobby-Künstler organisierte das Team eine Vernissage, damit er seine professionellen Fotoaufnahmen in der hauseigenen Cafeteria dem interessierten Publikum präsentieren konnte.

Entstehungsprozess

Die SeneCura Kliniken- und HeimebetriebsgmbH gibt die Aktion "Jahreswunsch" zentral für alle ihre Pflegeheime vor. Das SeneCura Sozialzentrum Pöchlarn hat die Aktion als Standard übernommen.

Zielsetzungen

Diese Idee schafft anregende Abwechslung im Alltag der Bewohnerinnen und Bewohner. Sie werden körperlich und seelisch aktiviert, wodurch auch die Erhaltung vorhandener Ressourcen gefördert wird.

Auswirkungen

Die Erfüllung eines langgehegten, sehnlichen Wunsches macht Freude und sorgt für eine anhaltend gute Stimmung durch das Nachwirken einer schönen Erfahrung. Ein Wiedersehen mit lange nicht gesehenen Menschen und Orten, einstmalig besuchten Plätzen und die Erfüllung anderer Herzensanliegen hinterlassen zudem oft unvergessliche Erinnerungen.

Auf einen Blick

Organisation SeneCura Sozialzentrum Pöchlarn
Träger SeneCura Sozialzentrum Pöchlarn PflegeheimbetriebsgmbH
Qualitäts- und Ergebnisfelder
  • 1.2. Autonomie
Downloads
zur Praxisbeispiele Übersicht Qualitätsfelder anzeigen